UnterstützerInnen

...zeigen Gesicht!

Bereits 299 UnterstützerInnen stehen mit ihrem Gesicht für die ver.di Aktiven bei der Edeka-Tochter Netto. Täglich wird die Liste länger.

Folgende UnterstützerInnen stehen bereits mit ihrem Gesicht für den Aufbau einer starken ver.di bei Netto:

Ich zeige Gesicht für die ver.di-Aktiven bei Netto ...

„...weil Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Einzelhandelsgeschäften täglich gute Arbeit leisten und dafür Respekt und Anerkennung durch arbeits- und tarifvertraglich gesicherte Rechte, wie familienfreundliche Arbeitszeiten und ausreichende Gehälter verdienen und weil sie für „ihren“ Betrieb der Erfolgsfaktor Nummer 1 sind, denn ohne sie läuft au...”

Gewerkschaftssekretär ver.di, Bundesverwaltung Berlin, wohnhaft in Essen

„...weil ich für Gerechtigkeit im Berufsleben einstehe und ver.di-Mitgliederbetreuer bin im Bezirk Lüneburger Heide.”

Vorsitzender Medienstammtisch FB 8 Celle

„...weil hier massiv Arbeitnehmerrechte mit Füßen getreten werden!”

Gesundheitsberaterin, Mitglied des Ver.di Bezirksvorstandes und stv FB Vorsitzende FB 4

„...weil ich nicht will, dass sich Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer Repressalien und Drohungen gefallen lassen müssen, nur weil sie anständige Arbeitsbedingungen fordern.”

Mitglied der SPD

„...weil ich für die Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern stehe und Frauen arbeitsrechtlich vor Diskriminierung und Unverhältnismäßigkeit geschützt werden müssen.”

MdB (Mitglied des Bundestags) SPD, Essen

„...weil gerade Studierenden ihre soziale Verantwortung klar sein sollte, auch beim Einkauf”

Vorsitzender AStA Göttingen

„...weil Mut und Engagement belohnt und nicht bestraft werden müssen.”

Jugendsekretär bei ver.di

„...weil Ausbeutung einfach scheiße ist! Ein Großteil der Menschen hat nur seine Arbeitskraft anzubieten, doch niemand sollte sowas unter Wert müssen.”

ver.di Jugendsekretär in Thüringen

„...weil die Einhaltung und Wahrung von Arbeitnehmerrechten ein wesentlicher Bestandteil der Demokratie sind.”

SPD-Stadtverbandsvorstand Göttingen

(C) 2012 Ver.di Niedersachsen/Bremen - Fachbereich Handelzuletzt aktualisiert: 30.06.2016