UnterstützerInnen

...zeigen Gesicht!

Bereits 299 UnterstützerInnen stehen mit ihrem Gesicht für die ver.di Aktiven bei der Edeka-Tochter Netto. Täglich wird die Liste länger.

Folgende UnterstützerInnen stehen bereits mit ihrem Gesicht für den Aufbau einer starken ver.di bei Netto:

Ich zeige Gesicht für die ver.di-Aktiven bei Netto ...

ist PatIn von:

„...weil ich es unerträglich finde, wie ein großer Konzern legitime ArbeitnehmerInnenrechte offenbar gezielt hintergeht.”

MdL, Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im niedersächsischen Landtag

„...weil für mich als Betriebsrat die Einhaltung und Umsetzung der Gesetze und Arbeitsbedingungen an oberster Stelle stehen....weil die Beschäftigten eines Unternehmens keine Spielbälle des Kapitals sind....weil ein menschenwürdiger und respektvoller Umgang mit meinen Mitmenschen oberstes Gebot ist....weil Manager endlich begreifen müssen, daß die Belegschaft das Wichtigste in ...”

stellvertretender Betriebsratsvorsitzender

„...weil gerade Studierenden ihre soziale Verantwortung klar sein sollte, auch beim Einkauf”

Vorsitzender AStA Göttingen

„... weil es einfach unglaublich ist wie Netto mit ihren Mitarbeitern umgeht. Mensch nicht Kostenfaktor!”

Gewerkschaftssekretärin ver.di Hamburg

„...weil ich nicht in einer (Bundes)Bananenrepublik der Arbeitgeber, sondern in einem sozialen und demokratischen Land leben möchte.”

ITF-Sekretär

„...weil mich stört wie mit den Arbeitnehmern im Einzelhandel, insbesondere bei Netto umgegangen wird!”

„...weil ich absolut für fairen Lohn kämpfe. Hier arbeiten Menschen die teilweise eine Familie zu versorgen haben und keine billige Sklaven!”

Betriebsratsvorsitzender

„...weil die Verteidigung des Grundrechts auf Vereinigungs- und Koaltionsfreiheit bei Discountern wie Netto dringend notwendig ist.”

Rentnerin, ehem. Verantwortliche für den Fachbereich „Frauen und Weltwirtschaft“ beim Südwind. e.V.

„...weil ich die hemmungslose Willkür des Netto-Konzerns abblehne und die Forderung stelle, dass nach einem menschenwürdigen Tariflohn bezahlt wird sowie Arbeitszeitgesetze uns Ausbildungsgesetze eingehalten werden.”

Lehrerin an einer Förderschule Aachen

(C) 2012 Ver.di Niedersachsen/Bremen - Fachbereich Handelzuletzt aktualisiert: 20.08.2016