UnterstützerInnen

...zeigen Gesicht!

Bereits 299 UnterstützerInnen stehen mit ihrem Gesicht für die ver.di Aktiven bei der Edeka-Tochter Netto. Täglich wird die Liste länger.

Folgende UnterstützerInnen stehen bereits mit ihrem Gesicht für den Aufbau einer starken ver.di bei Netto:

Ich zeige Gesicht für die ver.di-Aktiven bei Netto ...

„...weil auch die Beschäftigten bei Netto keine Spielbälle des Kapitals sind.”

Finanzbeamter, verdi-Mitglied und Mitglied im DGB-Ortsvorstand in Goslar

„...weil es nicht sehr schön ist als Mensch so ausgebeutet zu werden!”

Einzelhandelskaufmann

„...weil die Angriffe von Netto auf die Beschäftigten kein Einzelfall sind und diese Angriffe finden nicht in luftleeren Raum, sondern im Rahmen der Wirtschaftskrise als Offensive des Kapitals gegen die gewerkschaftlichen und demokratischen Rechte in diesem Land statt. Organisierter Widerstand und Solidarität sind notwendig, darum zeige ich mein Gesicht.”

Mitglied der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend (SDAJ Göttingen)

„...weil Moral und Ethik Wirtschaftsfaktoren werden müssen. Dies wird nur gelingen, wenn Unternehmen die Auswirkungen ihrer Handlungen gegenüber ihrer Belegschaft über Gewinneinbußen befürchten müssen. Alle Arbeitnehmer sollten daher ihre Rolle als Verbraucher nutzen und die Produkte und Dienstleistungen von unethisch handelden Unternehmen nicht kaufen.”

Head of Letting

„...weil existenzsichernde Einkommen, Tarifautonomie und Interessenvertretung durch Betriebsräte und Gewerkschaften wichtige Grundsätze sozialer Demokratie sind. Ich freue mich, dass die Kolleginnen und Kollegen bei Netto ihre Rechte wahrnehmen und möchte sie dabei gerne unterstützen.”

MdB (Mitglied des Bundestags) DIE LINKE, Essen

„...weil der Wettlauf in den Sumpf menschenunwürdiger Hungerlöhne gestoppt werden muss.”

MdL, Landesvorsitzender DIE LINKE Niedersachsen, Haushaltspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE im niedersächsischen Landtag

„...weil es um Menschen geht”

Vorsitzender FREIE WÄHLER BEZIRK Südniedersachsen

„...weil Wertschätzung, gute Arbeitsbedingungen und fairer Lohn ein Muss für jeden Arbeitnehmer, jede Arbeitnehmerin, sein muss!”

Vorsitzende von ver.di-Flughafenregion München-Freising-Erding

„...weil Mut und Engagement belohnt und nicht bestraft werden müssen.”

Jugendsekretär bei ver.di

(C) 2012 Ver.di Niedersachsen/Bremen - Fachbereich Handelzuletzt aktualisiert: 21.04.2017